AOK Radtreff

Die Radtreffs finden wieder statt.

Seit dem 30. Juni bieten wir wieder unsere Radtreffs an.
Dabei ist zu beachten, dass die Coronaverordnung eine Begrenzung der Gruppengröße auf 20 Personen vorgibt. Die Personen können auch aus verschiedenen Haushalten kommen.
Nicht teilnehmen kannst du, wenn eine positive Testung vorliegt, in den letzen 14 Tagen Kontakte mit positiv Getesteten erfolgt sind oder aber corona-indizierte Sympthome wie trockener Husten, Fieber usw. vorliegen.

Treffpunkt ist bis um 29. September jeweils Dienstags um 17:30 Uhr auf dem Realschulparkplatz in der Abt-Hyller-Str. in Weingarten.

Bitte beachten Sie unsere Gruppeneinteilungen:

GruppeDurchschnittsLängeLeiterErreichbar
1. Rennrad 28 - km/h 60-90Bernd Köhler07529/913490
2. Rennrad25-28 km/h
50-80Bernd Köhler
3 Übergreifend
(Renn-/Tourenrad)
21-24 km/h40-70Manfred Ströhm0151 146 55 972
4 Tourenrad18-20 km/h35-60Alfred Simma0171 7816489
5 Tourenrad/Plausch13 - 17 km/h30-50Gerold Eibhofner0751 55 79 235

Bitte beachten Sie auch folgende Regelungen bei allen Radveranstaltungen:

Bitte beachten Sie auch folgende Regelungen bei allen Radveranstaltungen:

  • Es besteht Helmpflicht.
  • Die Straßenverkehrsordnung ist zu beachten.
  • Jeder Teilnehmer fährt auf eigenes Risiko.
  • Das Fahrrad muss nach StVO verkehrssicher sein.
  • Bei Regen fällt der AOK- Radtreff aus.

Weitere Infos rund um den Radtreff

Radfahren ist eine der beliebtesten Sportarten,
weil es Spaß macht, für Entspannung sorgt und für körperlichen Ausgleich. Als  klassische Ausdauer-Sportart trainiert Radfahren das Herz-Kreislauf-System,  kurbelt den Stoffwechsel an, erhöht die Lungenkapazität und verbessert ganz  allgemein die Kondition.

Vor allem aber:
fast jeder kann mitmachen, weil das Körpergewicht getragen wird und Gelenke,  Bänder und Sehnen geschont werden. Nicht umsonst ist die Zahl begeisterter  Radsportler in den letzten Jahren stetig gestiegen.

Auch Sportvereine und Gemeinden
haben den Trend erkannt. So gibt es immer mehr Radwanderwege fernab der  Autostraßen und immer mehr Radfahrtreffs, wo man seinen Sport in fröhlicher  Gemeinschaft erleben kann.

Die AOK unterstützt diese gesunde Bewegung:
Gemeinsam mit den Radsportvereinen organisiert sie die beliebten AOK-Rad-Treffs.  Mit großem Erfolg: Jahr für Jahr wird das Teilnehmerfeld größer.

Mitmachen wer und  wie ?

Jeder, der Lust hat,
sich regelmäßig mit netten Leuten zum Radfahren zu treffen. Jeder, der seine  Kondition und Fitness verbessern möchte.

Die fachliche Betreuung
der AOK-Rad-Treffs übernehmen erprobte Trainer der örtlichen Radsportvereine.  Sie achten darauf, dass Sie von Ihrer Teilnahme so vielwie möglich profitieren.

Die Teilnahme ist übrigens kostenlos
und unabhängig von einer Mitgliedschaft im Radsportverein.
Mindestalter: 10 Jahre. Ein verkehrssicheres Fahrrad sollte mitgebracht werden.

Was zieht  man an?

Seit Radfahren eine Trendsportart ist, gibt es spezielle  Radler-Kollektionen

  • in funktionalen Schnitten,
  • aus atmungsaktiven Materialien,
  • in auffälligen Farben,

die im Straßenverkehr für Sicherheit sorgen. Wer viel und  häufig radelt, für den lohnt sich die Anschaffung.

Für den Anfang genügen aber auch bequeme Jogging-Hosen,  lockere Sweatshirts, Schuhe mit rutschfestem Profil (nicht in den Rennradgruppen).
Wir empfehlen außerdem  einen Radhelm zur Sicherheit.

Der AOK-Rad-Treff ist auch die ideale Vorbereitung für den  AOK-Radsonntag und die SWR4-Tour-de-Ländle.

Entnommen aus der AOK Radtreff  Broschüre