Weihnachtsbrief 2020

Banner RV Weingarten2NL
Kerzeundwuensche
weihnachtskugeln_banner
Lieber Manfred Ströhm,
liebe Freunde und Unterstützer des Radfahrervereins,
Weihnachten steht vor der Türe, ebenfalls ein neues Jahr.


In diesem Jahr ist vieles etwas anders: Die Vorweihnachtszeit mit den Weihnachtsmärkten, den Weihnachtsfeiern, den Glühweinständen weicht den Hygiene- und Schutzvorschriften an den öffentlichen Plätzen, dem Mund-und Nasenschutz, dem Abstandsgebot usw.
Die Adventszeit 2020 und die Vorfreude „Wir warten aufs Christkind“ weichen in diesem Jahr „Wir warten auf einen Impfstoff“.


Die Gedanken gehen ins Jahr 2021: Wie lange beeinträchtigt uns Covid 19 und die damit verbundenen Einschränkungen im neuen Jahr?


Dabei hat das Jahr 2020 auch für uns im Verein ganz gut angefangen –
ein kurzer Rückblick:
Die Abteilungsleitungen haben sich schon früh intern vorbereitet auf ein spannendes und breit angelegtes Sportjahr mit vielen Angeboten für unsere Mitglieder. Alles freute sich schon auf den Beginn der Radausfahrten ab Ende März, die Radballer - auch mit einer neuen Jugendmannschaft U17- auf den Spielbetrieb.
Doch dann kam ab Mitte März das Verbot in Gruppen zu radeln bzw. Mannschaftssport zu treiben. Später dann, wenn dann nur in Kleingruppen und mit einem gehörigem Abstand zum Mitradler oder zur Mitradlerin. Für Alle ein Schock, es herrschte eine lange Zeit „Rad(t)losigkeit“.
Lange im Voraus geplante Radausfahrten der Rennradler und der Tourenradler mussten abgesagt werden oder konnten ab Juni erst nur in deutlich kleinerem Kreis nachgeholt werden. Radballmaschinen für die Jugendmannschaft der Radballer konnten wegen der ausfallenden Spielrunden leider bisher nur bedingt eingesetzt werden. Dabei haben wir uns ganz besonderes gefreut, diese neuen „Radballmaschinen“ (es sind trotzdem Räder) über eine hohe Einzelspende und viele kleinen Einzelspenden und Zuschüsse finanzieren und im Spielbetrieb einsetzen zu können. An dieser Stelle gilt unser besonderer Dank an alle Spender für diese großzügige finanzielle Unterstützung.
Auch die Mountainbiker litten und leiden wieder unter den Beschränkungen durch Covid19: Über mehrere Wochen hinweg waren die Trails gesperrt und konnten erst mit deutlicher Verzögerung für die Öffentlichkeit unter der Maßgabe eines Hygienekonzepts der Stadt Weingarten teilweise wieder geöffnet werden. Aber: Die Anlage wurde durch Mitglieder und Freunde des Bikeparks in Schuss gehalten, auch Verbesserungen im roten und schwarzen Bereich des Flowtrail durch viel ehrenamtliches Engagement wurden durchgeführt.
Neu waren im Oktober und November die angebotenen Mountainbikekurse für Kinder im Alter von 4- 12 Jahren. Der Verein konnte zwei aktive und erfahrene Mountainbiker (Kim und Peer) gewinnen, die in altersentsprechenden Kleingruppen den Kindertrainingskurse anboten. Es war ein toller Erfolg und eine besondere Erfahrung. Die Kurse wurden von den Kindern und den Eltern sehr gut angenommen. Sehr erfreulich ist es , dass wir im Nachgang zu den Kursen bislang neun neue Mitglieder gewinnen konnten.

Wie geht es in 2021 weiter?

Die Abteilungen planen ihre Ausfahrten und Touren wie für das Jahr 2020, aber mit vielen Fragezeichen. Wir hoffen natürlich auch, dass die Saison für die Radballer weitergespielt werden kann. Die Mountainbiker werden sich auch in 2021 aktiv am Bikepark einbringen.
Die Kindertrainingskurse MTB werden auch in 2021 angeboten, erfreulich ist hier die recht große Anzahl von Kindern, deren Eltern online ihr Interesse an den neuen Kursen mitgeteilt haben.
Leider fiel dem Virus der geplante Workshop „Zukunftswerkstatt“ mit Mitgliedern des Vereins zum Opfer. Der Vorstand bzw. der Vereinsausschuss plant diesen Workshop für 2021. Wir werden versuchen, über besondere Schulungen dem immer größer werdenden Kreis der E-Bikefahrer gerecht zu werden.
Wahrscheinlich vermissen Sie in diesem Jahr unsere Weihnachtsfeier wie auch die Mitgliederversammlung. Leider muss beides coronabedingt ausfallen. Wir hoffen, dass diese wichtigen Treffen im neuen Jahr stattfinden können. Bei der Mitgliederversammlung stehen Neuwahlen an.
Liebe Mitglieder und Freunde des Radfahrervereins. Wir geben nicht auf und lassen uns von einem Virus nicht einschüchtern und als Radler sowieso nicht aufhalten. Wir schauen voran und freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr 2021.
Unser Dank gilt den Abteilungsleitern, den Tourenführern, den Übungsleitern und allen, die sich im Verein mit viel Herzblut ehrenamtlich und unentgeltlich in ihrer Freizeit engagieren. Das gilt auch für die zahlreichen Jugendlichen, die den Bikepark in Schuss halten. Ohne all diese Mitglieder könnten wir unseren Sportbetrieb nicht in dieser Vielfalt und Qualität durchführen.
Trotz aller Widrigkeiten durch Corona wünscht Ihnen die Vorstandschaft und der Ausschuss des Vereins ein schönes und besinnliches Weihnachten und ein gutes und gesundes neues Jahr 2021. Lassen Sie es sich gut gehen, trotz aller Kontaktbeschränkungen. Wir freuen uns auf viele gemeinsam gefahrene Radkilometer.
Im Dezember 2020
Für den Vorstand
Manfred Ströhm
Peter Kaltenmark
Karin Fröhlich
Harald Hacker
1.Vorsitzender
2. Vorsitzender
Schatzmeisterin
Schriftführer
PS.: Wir haben uns entschieden, der besseren Lesbarkeit wegen nur die männliche Form der Anrede anzuwenden. Selbstverständlich sind damit aber ALLE angesprochen.