Rund herum um unseren Landkreis

Eigentlich wurde die Idee im Rahmen einer unserer regelmäßigen Ausfahrten der Oldies geboren. Wir waren auf dem Weg nach Illerbeuren und stellten dabei fest, dass der Landkreis Ravensburg dort recht groß ist. Folgerichtig kam auch die Frage auf, welchen Umfang der Kreis hat. Und schon war die Idee geboren: Wir fahren einmal um den Kreis herum.

Zuvor stand aber ein wenig Planung an. Wo verlaufen die Grenzen des Landkreises. Hier hilft Google-Maps recht schnell: Einfach Landkreis Ravensburg im Suchfeld eingeben und schon ist das Gebiet markiert. Wir haben uns im zweiten Schritt entschlossen, uns einigermaßen entlang des Landkreises und möglichst innerhalb dessen zu bewegen.
So entstand die erste Rohplanung mit einer Streckenlänge von ca. 230 km mit Startpunkt in Weingarten und ca. 2000 Höhenmetern. Im zweiten Schritt haben wir die Strecke an einigen Eckpunkten (Großholzleute und Achberg) geglättet.
Damit war die Vorbereitung abgeschlossen und es stand die Suche nach einem geeigneten Termin an: Bei einer geplanten Fahrtdauer von ca. 10 Stunden (incl. Pausen) einigten wir uns auf Samstag, den 21. August.

Pünktlich um 7 Uhr freuten sich 14 Radlerinnen und Radler auf den Start auf diese noch unbekannte Runde. Es war ein sehr schönes Bild, fast alle Teilnehmer waren im Vereinstrikot angetreten. Am Bahnhof in Ravensburg kamen noch 3 Radler dazu und schon gings die Weststadt hinauf Richtung Wilhemsdorf, Riedhausen und Königseggwald als nordwestliche Ecke des Kreises. Über Boms und Otterswang erreichten wir Bad Waldsee. Weiter gings über Haisterkirch, Hauerz nach Aitrach, dem nordöstlichen Zipfel. Im dortigen Biergarten des Löwens haben wir uns sehr wohl gefühlt uns sind uns sicher, dass wir dort wieder mal vorbeischauen.

Nach der Mittagspause kam die Sonne durch und der teils böigen Wind war nicht zu verachten. Die nächsten Stationen führten uns über Ottmanshofen, Frauenfeld nach Isny und weiter nach Wangen, Neuravensburg und über Bodnegg wieder nach Hause. Ein etwas längerer Zwischenstopp im schön gelegenen Biergarten am Mahlweiher in Ebersberg rundete diesen schönen Tag ab.

Alle TeilnehmerInnen der Tour waren sehr begeistert, dass es endlich mal wieder möglich war, eine solche Vereinsausfahrt anzubieten und war voll des Lobes über die absolvierte Tour. Die werden wir sicher im kommender Jahr – dann vielleicht mal andersherum – im Veranstaltungsplan wiederfinden.

Wir haben an diesem Tag in einer Nettofahrzeit von 7:45 Stunden ca. 190 km zurückgelegt.

Wer‘s nachfahren will:
Die Tour kann in Komoot heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.