Gedanken zu Weihnachten und dem neuen Jahr

Trotz aller Widrigkeiten durch Corona wünscht Ihnen die Vorstandschaft und der Ausschuss des Vereins ein schönes und besinnliches Weihnachten und ein gutes und gesundes neues Jahr 2021. Lassen Sie es sich gut gehen, trotz aller Kontaktbeschränkungen. Wir freuen uns auf viele gemeinsam gefahrene Radkilometer.

In diesem Jahr war vieles anders: Viele unserer gfeplanten Angbeote für die Mitglieder mussten verschoben, in vilen Fällen gar abgesagt werden. Der Radtreff war erst wieder Anfang Juli machbar, bis dahin waren Kleinstgruppen angesagt. Weder Mitgliederversammlung, Radhockete, Weihnachstfeier noch Zukunftswerkstatt konnten stattfinden. Es ist wohl so, dass auch einige unserer Mitglieder Bekanntschaft mit dem Virus machen mussten, erfreulicherweise gab es keine schweren Erkrankungen und unserem Wissen nach keine nachhaltigen Schädigungen. Hoffen wir, dass das so bleibt.
Derzeit ist in Anbetracht der doch recht dramatischen Infektionsentwicklung vor allem eines angesagt: Kontaktbeschränkung
Weihnachtsmärkten, Weihnachtsfeiern und Glühweinständen sind derzeit nicht angesagt, ebenso ist das sportliche Leben vielfach kräftig eingeschränkt. Die Adventszeit 2020 und die Vorfreude „Wir warten aufs Christkind“ weichen in diesem Jahr „Wir warten auf einen Impfstoff“.

Unsere Gedanken gehen ins Jahr 2021: Es ist derzeit noch nicht abzusehen, wann die ersten Lockerungen sinnvoll und vernünftig möglich sind und wie lange uns Covid 19 und die damit verbundenen Einschränkungen im neuen Jahr beeinträchtigten?

In unserem neuen Newsletter zum Jahreswechsel haben wir zurück- aber auch nach vorne geblickt.
Den gesamten Newsletter kannst du hier lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.