Sven Albrecht erfolgreich zum Saisonabschluß

Der für den RV Weingarten startende Radsportler Sven Albrecht war erfolgreich bei den letzten beiden Rennen der Radsaison in der Alterklasse M50/54 in Varese/ Italien am 05. und 06.Oktober am Start.

Beim Einzelzeitfahren des Weltradsportverbandes, der UCI konnte Sven auf einer Strecke von 22km seine persönliche Bestzeit auf dieser Strecke um fast 26 Sekunden verbessern und kam mit 33:02.60 min bei rund 3 Sekunden Rückstand auf den Dritten ins Ziel.

„Eigentlich hatte ich mir auf dieser recht flachen Strecke mit rund 295 Höhenmetern nicht viel ausgerechnet. Dass es dann doch so knapp wird und nur ein massiver Wadenkrampf eine bessere Platzierung verhinderte, habe ich mir vor dem Start nicht ausgemalt.“

Dieses Rennen fand auf der gleichen Strecke wie die Weltmeisterschaft 2018 statt und war Sven daher vertraut. Der am Sonntag ausgetragene Gran Fondo, einem Strassenrennen mit Massenstart der lizenzierten Amateure, war ihm dagegen Neuland und die Beine vom Vortag nicht mehr frisch genug. Ein 49.Platz im Mittelfeld bei einer Zeit von 4:14h auf 130km und rund 2400 Höhenmetern mußte dann reichen. „Es war die anspruchvollste Strecke, die ich je gefahren bin.

Viele enge Kurven und unzählige Schlaglöcher, sowie Steigungen bis zu 27% waren schon sehr speziell. Wett gemacht hat es die großartige Sportkameradschaft der Italiener.“

Eine Wiederholung ist daher nicht ausgeschlossen. Svens Ziel für 2020 ist nun die vierte Qualifikation für die GF-UCI-Weltmeisterschaften in Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.