Heute gehts moselaufwärts

Am Donnerstag haben wir die Mosel flussaufwärts Richtung Trier erradelt.

Die Gruppe um Renate nutze den Radweg entlang der Mosel bis nach Trittenheim und das von Manfred geführte Team wählte eine schöne Trasse im Hinterland über Altrich, Salmtal, Föhren bis nach Schweich an der Mosel, die bis auf wenige Ausnahmen über gut ausgebaute Radwege führte.

In Schweich entschied die Gruppe auf einen Besuch von Trier zu verzichten und fuhr statt dessen der Frauengruppe entgegen.

Unterwegs begegneten wir noch Maria und Marianne, die sich Trier als Ziel ausgewählt hatten. Die beiden legten an diesem Tag knapp 150 km zurück. Hut ab.

Eine kleine Gruppe um Alfred besuchte im Hunsrück die Geierlay-Hängebrücke.

Alfred, Marianne, Helga und Doris bestaunen die Geierlaybrücke

In Neumagen trafen sich beide Gruppen im dortigen Dorf-Cafe zur Erfrischung und Stärkung.

Blick auf Piesport

Für den Rückweg nutzen beide Gruppen unabhängig von einander den Mosel-Radweg bis nach Lieser, um von dort aus wieder den Weg Richtung Platten einzuschlagen. Die Stimmung in den 3 Gruppen war aufgrund des guten Wetters und der schönen Touren ausgesprochen gut. In Platten warteten schon Kaffee, leckerer Kuchen oder gekühlte Getränke.

Der Kilometerzähler der Frauengruppe zeigte an diesem Tag 70 km, bei der Männergruppe 92 km und 450 hm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.