rv_Banner-Kopie

News-Archiv Abteilung Radball

12.03.2016:Radball Heimspieltag

Am Samstag, den 12. März findet unser Heimspieltag der Radball- Verbandsliga statt. Die Spiele werden in der Argonnen- Turnhalle ausgerichtet und beginnen wie gewohnt um 18:00 Uhr.


Der RV Weingarten begrüßt die Mannschaften aus dem Nachbarverein Ailingen, die Schwarzwälder Mannschaften Lauterbach, Prechtal und Tabellenführer Lauffen, sowie eine Neuenburger Mannschaft, die vom Rheintal anreist.


Für Weingarten I sind die Spieler Fritz Gann und Günther Braungart am Start. Unsere Mannschaft liegt momentan mit einem 6. Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld. Allerdings ist der für die Aufstiegsspiele berechtigte 4. Tabellenplatz nur 2 Punkte entfernt und in absoluter Reichweite. Allerdings müssten hierzu die vier angesetzten Spiele gewonnen werden. 


Wir hoffen, dass uns möglichst viele Vereinsmitglieder anfeuern. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.




13.10.2015:Ergebnisbericht Pokalturnier

Am 3. Oktober fand unser diesjähriges Pokalturnier statt. Es traten insgesamt 8 Mannschaften gegeneinander an. Als Pokalverteidiger waren die Jungs aus Derendingen am Start. Die weiteren Mannschaften kamen aus Merklingen, Gärtringen, Ailingen, Karlsruhe und Seon (Schweiz).


Für die Gastgeber spielten Weingarten 1 mit Feldspieler Günther Braungart und Tormann Karl-Heinz Baumeister, sowie Weingarten 2 mit Feldspieler Stefan Hauck und Tormann Fritz Gann.


Um 16:00 Uhr durften wir unseren Vorstand mit gebrochener Schulter, sowie zahlreiche Radballinteressierte in der Argonnenturnhalle begrüßen und das Turnier mit der Vorrunde, die in 2 Gruppen unterteilt war, beginnen.


Bereits in den ersten Spielen konnten die Zuschauer schönen und anspruchsvollen Radball sehen, nach dem Motto "hart aber fair". Zu erwähnen ist auch unser traditioneller Pokalmodus, wo nach jedem zwanzigsten geschossenen Tor der Schütze eine Flasche Sekt erhält. Hier der Dank an den Spender Jochen Weber aus Merklingen.


Es kristallisierte sich bald heraus, dass die junge Nachwuchsmannschaft aus Gärtringen in Topform ist und gute Chancen auf den Turniersieg hatten. Angemerkt sei, dass diese beiden Jungs gerade mal 15 und 16 Jahre alt sind und schon hochklassigen Sport vollführten. So konnten die Gärtringer in ihrer Gruppe den ersten Platz erkämpfen. Weingarten 1 konnte immerhin noch den zweiten Platz erobern. In Gruppe 2 belegten Weingarten 2 sogar den ersten Platz. Die Mannen aus Derendingen qualifizierten sich als Gruppenzweiten für die Zwischenrunde.


Um dem Gruppenzweiten noch einen Titelgewinn zu ermöglichen, sah der Spielmodus eine Zwischenrunde vor, - also "über Kreuz"!


Somit ergaben sich die Paarungen Gärtringen gegen Derendingen und Weingarten 1 gegen Weingarten 2.


Das erste Spiel war sehr hochwertig und ausgeglichen, und nach der regulären Spielzeit von 2x 7 Minuten stand es Unentschieden. Eine Verlängerung musste einen Sieger hervorbringen, der nach weiteren spannenden 5 Minuten Gärtringen hieß. Danach waren alle auf das zweite Halbfinale der beiden Weingärtner Mannschaften gespannt. Auch hier konnte man einen schönen und hochwertigen Sport sehen und in der Halbzeit stand es verdient 2:1 für Weingarten 1. Das Spiel entwickelte sich zu einem regelrechten Radballkrimi, wo sich die Jungs nichts schenkten. Nach Abpfiff konnte Weingarten 2 ganz knapp mit 3:2 als Sieger das Spielfeld verlassen.


Somit stand die Finalpaarung mit Gärtringen gegen Weingarten 2 fest. Nach kurzer Pause wurde das Spiel angepfiffen. Leider zeichnete sich schon bald ab, dass Weingarten den Jungs aus Gärtringen nicht viel entgegensetzen konnte. Diese zeigten auch in Ihrem fünften Spiel keine Konditionsschwächen. Mit sehenswertem und technisch tollem Radball gewannen sie mit einem deutlichen Ergebnis von 7:1 souverän den Pokal.


Nach der Siegesfeier begann nun der gemütliche Teil, wo alle bei Speiß und Trank beisammen saßen. Die spannenden Spiele mit den ungeklärten und umstrittenen Spielsituationen wurden ausgiebig nachdiskutiert.


Ein Dank an die Spieler, deren Betreuer, unseren treuen Fans und Zuschauern, sowie den fleißigen Helfern, die solch eine tolle Veranstaltung überhaupt ermöglichen!!!




03.10.2015:Radball- Pokalturnier

Am 3. Oktober fand unser diesjähriges Pokalturnier statt. Es traten insgesamt 8 Mannschaften gegeneinander an. Als Pokalverteidiger waren die Jungs aus Derendingen am Start. Die weiteren Mannschaften kamen aus Merklingen, Gärtringen, Ailingen, Karlsruhe und Seon (Schweiz).


Für die Gastgeber spielten Weingarten 1 mit Feldspieler Günther Braungart und Tormann Karl-Heinz Baumeister, sowie Weingarten 2 mit Feldspieler Stefan Hauck und Tormann Fritz Gann.


Um 16:00 Uhr durften wir unseren Vorstand mit gebrochener Schulter, sowie zahlreiche Radballinteressierte in der Argonnenturnhalle begrüßen und das Turnier mit der Vorrunde, die in 2 Gruppen unterteilt war, beginnen.


Bereits in den ersten Spielen konnten die Zuschauer schönen und anspruchsvollen Radball sehen, nach dem Motto "hart aber fair". Zu erwähnen ist auch unser traditioneller Pokalmodus, wo nach jedem zwanzigsten geschossenen Tor der Schütze eine Flasche Sekt erhält. Hier der Dank an den Spender Jochen Weber aus Merklingen.


Es kristallisierte sich bald heraus, dass die junge Nachwuchsmannschaft aus Gärtringen in Topform ist und gute Chancen auf den Turniersieg hatten. Angemerkt sei, dass diese beiden Jungs gerade mal 15 und 16 Jahre alt sind und schon hochklassigen Sport vollführten. So konnten die Gärtringer in ihrer Gruppe den ersten Platz erkämpfen. Weingarten 1 konnte immerhin noch den zweiten Platz erobern. In Gruppe 2 belegten Weingarten 2 sogar den ersten Platz. Die Mannen aus Derendingen qualifizierten sich als Gruppenzweiten für die Zwischenrunde.


Um dem Gruppenzweiten noch einen Titelgewinn zu ermöglichen, sah der Spielmodus eine Zwischenrunde vor, - also "über Kreuz"!


Somit ergaben sich die Paarungen Gärtringen gegen Derendingen und Weingarten 1 gegen Weingarten 2.


Das erste Spiel war sehr hochwertig und ausgeglichen, und nach der regulären Spielzeit von 2x 7 Minuten stand es Unentschieden. Eine Verlängerung musste einen Sieger hervorbringen, der nach weiteren spannenden 5 Minuten Gärtringen hieß. Danach waren alle auf das zweite Halbfinale der beiden Weingärtner Mannschaften gespannt. Auch hier konnte man einen schönen und hochwertigen Sport sehen und in der Halbzeit stand es verdient 2:1 für Weingarten 1. Das Spiel entwickelte sich zu einem regelrechten Radballkrimi, wo sich die Jungs nichts schenkten. Nach Abpfiff konnte Weingarten 2 ganz knapp mit 3:2 als Sieger das Spielfeld verlassen.


Somit stand die Finalpaarung mit Gärtringen gegen Weingarten 2 fest. Nach kurzer Pause wurde das Spiel angepfiffen. Leider zeichnete sich schon bald ab, dass Weingarten den Jungs aus Gärtringen nicht viel entgegensetzen konnte. Diese zeigten auch in Ihrem fünften Spiel keine Konditionsschwächen. Mit sehenswertem und technisch tollem Radball gewannen sie mit einem deutlichen Ergebnis von 7:1 souverän den Pokal.


Nach der Siegesfeier begann nun der gemütliche Teil, wo alle bei Speiß und Trank beisammen saßen. Die spannenden Spiele mit den ungeklärten und umstrittenen Spielsituationen wurden ausgiebig nachdiskutiert.




28.02.2015:Radball der Landesliga in Weingarten

Am kommenden Samstag, den 28. Februar findet unser Heimspieltag der Landesliga statt. Die Spiele werden in der Argonnenturnhalle ausgerichtet und beginnen wie gewohnt um 18:00 Uhr.
Wir begrüßen zwei Mannschaften aus Ailingen, sowie die Mannschaften aus dem Schwarzwald Hardt und Prechtal.
Für Weingarten I sind die Spieler Fritz Gann und Günther Braungart am Start. Die Weingärtner Mannschaft liegt momentan auf dem 2. Tabellenplatz und ist damit der führenden Mannschaft aus Ailingen dicht auf den Fersen. An diesem Abend treffen die beiden Mannschaften sogar aufeinander. Man darf gespannt sein, ob sich die Heimmannschaft vor eigenem Publikum durchsetzen kann und auf den Tabellenersten weiter Boden gut machen kann. Die Radballer freuen sich, wenn möglichst viele Vereinsmitglieder den Weg in die Argonnenhalle finden. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.    




24.01.2015:Rückrundenauftakt in Ailingen

Bereits am letzten Spieltag der Vorrunde (20.12.2014) zeigte sich, dass die Weingartner Mannschaft in der Landesliga endgültig angekommen ist. Als Viertplatzierter fuhren wir kurz vor Weihnachten in das winterlich verschneite Schwarzwalddorf Alpirsbach. Auf dem Programm standen u.a. die ersten drei Mannschaften der Tabelle.

Gleich im ersten Spiel mussten wir allerdings eine herbe 9:6- Schlappe gegen eine überlegende Ailinger Mannschaft wegstecken. Zu keiner Zeit konnten wir gegen den starken Feldspieler zwingende Torchangen heraus spielen. Jedoch konnten wir die beiden nächsten Spiele gegen den Tabellenführer Alpirsbach und gegen Langenschiltach unerwartet klar mit 7:5 und 4:2 gewinnen. Leider zeigte sich im letzten Spiel, dass in der Liga keine Mannschaft unterschätzt werden darf. Gegen Lauterbach reichte es nur zu einem aus unserer Sicht glücklichen Remis. Mit dieser Punkteausbeute konnten wir die Vorrunde auf dem 4. Tabellenplatz abschließen.

Am letzten Samstagabend fand der erste Rückrundenspieltag in Ailingen statt. Für Weingarten I waren wieder die Stammspieler Fritz Gann als Torwart und Günther Braungart als Feldspieler am Start.

Wie bereits am letzten Vorrundenspieltag musste gegen Langenschiltach, gegen Tabellenführer Alpirsbach und gegen die junge Mannschaft aus Lauterbach gespielt werden. Es war uns klar, dass gleich im ersten Spiel nur mit einer Topleistung gegen die spielstarke Mannschaft aus Langenschiltach zu gewinnen war. Das Spiel verlief lange Zeit ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich einen entscheidenden Vorsprung heraus spielen. Erst gegen Ende der Partie erlangten wir die Oberhand und konnten letztendlich einen verdienten 3- Tore- Vorsprung erspielen.

Die führende Mannschaft aus Alpirsbach war nach einem 7:1- Sieg im ersten Spiel des Abends zuversichtlich, dass die Revanche für die Vorrundenniederlage gelingen konnte. Auch hier war das Spiel in der ersten Halbzeit äußerst ausgeglichen und beide Mannschaften spielten meist vorsichtig. Erst in der zweiten Halbzeit konnte Fritz jedoch mit seinen gefürchteten Distanzschüssen aus dem linken Halbfeld, welche für den Torwart äußerst schwer zu halten sind, insgesamt drei Tore schießen. Die entscheidenden Treffer zum 4:2- Endstand wurden von den mitgereisten Weingartner Fans lautstark bejubelt.

Im letzten Spiel zeigten wir gegen die junge dynamische Mannschaft aus Lauterbach in den Anfangsminuten ungewohnte Nervosität und kamen über einen 2:2- Halbzeitstand nicht hinaus. Erst gegen Ende der Partie konnten wir die Fehler der noch unerfahrenen Mannschaft ausnutzen und kamen auch im dritten Spiel zum dritten Sieg des Abends.

Der höchst erfreuliche Gewinn von 9 Punkten aus drei Spielen bescherte uns den 2. Tabellenplatz. Der kommende Heimspieltag am 28. Februar in der Argonnenturnhalle (Beginn: 18:00 Uhr) verspricht weiterhin spannende Spiele. Hier muss gegen den aktuellen Tabellenführer aus Ailingen gespielt werden. Bereits jetzt möchten wir euch alle ganz herzlich einladen, uns zahlreich und tatkräftig zu unterstützen.




08.11.2014:Landesliga in Singen am 8.11.2014

Am Samstagabend stand der 2. Spieltag der Landesliga auf dem Programm. In der Singener Radsporthalle starteten für Weingarten I die Stammspieler Fritz Gann als Torwart und Günther Braungart als Feldspieler.

Es zeigte sich spätestens um 18:00 Uhr, dass der Spieltag nicht leicht werden würde. In der engen Halle versammelten sich jede Menge Fans der beiden heimischen Mannschaften.

Bereits im ersten Spiel musste die Weingärtner Mannschaft gegen unseren Lokalrivalen aus Ailingen ran. Bei Spielen gegen Ailingen handelt es sich immer auch um Prestige- Duelle. Es zeigte sich schnell, dass wir das bessere Rezept hatten und die Ailinger Mannschaft klar beherrschten. Bereits zur Halbzeit stand es nach überlegen herausgespielten Toren schon 5:0. Auch in der 2. Halbzeit kam Ailingen überhaupt nicht ins Spiel und ging mit 1:9 als klarer Verlierer vom Platz. 

Im 2. Spiel des Abends standen uns die jungen Spieler von Öflingen-Wehr gegenüber. Da die beiden Jungs ein hohes Tempo vorlegten und mit ihrer kämpferischen Einstellung keinen Ball verloren gaben, entwickelte sich ein munteres Spiel. Weder wir noch Öflingen- Wehr konnte sich entscheidend absetzen und die Tore fielen fast immer wechselseitig. Erst gegen Ende der Partie konnten wir uns leicht absetzen und spielten einen 2-Tore- Vorsprung heraus. Der kurz vor Ende erzielte Anschlußtreffer brachte nichts mehr ein und wir konnten mit 5:4 zum 2. Mal am Abend als Sieger vom Platz gehen.

Im dritten Spiel mussten wir gegen die Heimmannschaft Singen I antreten. Die zahlreichen Fans in der Halle waren natürlich gegen uns und unterstützten lautstark die Singener. Trotzdem stand es nach kurzer Zeit 2:0 für uns. In der Halle wurde es ruhig und wir spielten mit sicherem Passspiel weiter. Trotzdem konnte dieser Vorsprung nicht in die Halbzeit gerettet werden und durch unglückliche, individuelle Fehler lagen wir sogar mit 2:3 zurück. Die Fans wurden jetzt wieder richtig wach und feuerten jeden Spielzug der eigenen Mannschaft an. Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste aufhörte: Nach weiteren zwei Minuten stand es schon 2:6 gegen uns. Die Stimmung in der Halle war auf ihrem Höhepunkt angekommen. Das Spiel war gelaufen, obwohl wir mit drei Toren den 5:7 Endstand noch etwas positiver gestalten konnten.

Das letzte Spiel des Abends war Weingarten I gegen Singen II. Die an dem Abend ebenfalls stark aufspielende zweite Singener Mannschaft wollte vor vollem Haus unbedingt punkten. Obwohl wir nur eine kurze Pause hatten, konnten wir überlegen aufspielen und erzielten bereits in der Anfangsphase 3 Tore. Zu keiner Phase kam die junge Singener Mannschaft ins Spiel und wir konnten das Spiel souverän zu Ende bringen. Zum Schluss stand ein deutliches 7:2 auf der Anzeigetafel.

Insgesamt waren wir mit der Ausbeute von 9 Punkten sehr zufrieden und traten nach einer ausgiebigen Einkehr in der Radsporthalle die Heimreise an. Nach dem eher mäßigen Start in die Landesliga konnten wir in der laufenden Landesliga- Tabelle einen großen Sprung nach vorne machen und verbesserten uns vom 9. Tabellenplatz auf den 4. Tabellenplatz. Am nächsten Spieltag in Alpirsbach stehen dann alle drei vor uns platzierten Mannschaften auf dem Programm. Spätestens dann zeigt sich, ob wir in diesem Jahr vorne mitspielen können.




15.02.2014:Heimspieltag am Samstag den 15. Februar

Am kommenden Samstag, den 15. Februar findet unser Heimspieltag der Radball- Verbandsliga statt. Die Spiele werden in der Argonnenturnhalle ausgerichtet und beginnen wie gewohnt um 18:00 Uhr.
Wir begrüßen die Mannschaften aus Ailingen, Gärtringen, Hardt, Nellingen und Sulgen. Für Weingarten I sind die Spieler Fritz Gann und Günther Braungart am Start. Die Radballer liegen momentan auf dem 12. Tabellenplatz und sind damit nur zwei Plätze von einem Abstiegsplatz entfernt. Gerade vor heimischem Publikum will sich das Team durch erfolgreiche Spiele deutlich von den Abstiegsplätzen entfernen. Wir hoffen, dass möglichst viele Besucher und Fans die Mannschaft anfeuern. Die Radball- Abteilung freut sich auf Euren Besuch.


14.12.2013:7. Spieltag

Spielgemeinschaft Baden und Württemberg 2013/14
Verbandsliga Staffel I
7. Spieltag - Vorrunde
Gärtringen
Beginn: 18:00 Uhr
Steingrubenweg, 71116 Gärtringen
14.12.2013
Halle: Schwarzwaldhalle
Teilnehmende Mannschaften:
Weingarten 1, Ailingen 4, Gärtringen 5, Hardt 2, Nellingen 1, Oberesslingen 3,
Gärtringen 6, Lauffen 2



Link

25.10.2013:Radball- Pokalturnier RV Weingarten am 19.10.2013



Der RV Weingarten hat auch in diesem Jahr zu seinem
Pokal-Turnier in die Argonnenhalle eingeladen und fünf Mannschaften folgten der
Einladung von Günni Braungart. So konnten neben dem Team aus Weingarten
Mannschaften aus Karlsruhe, Gärtringen, Derendingen, Niederstotzingen und eine
Spielgemeinschaft aus Frankfurt-Heddernheim/ Schwäbisch Gmünd um den Pokal
kämpfen.



Bei dem Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ bei 2 x 6 Minuten
kamen die Spieler gut ins Schwitzen, doch wer jeweils immer das 15. Tor im
Turnier geschossen hatte, konnte sich zur Erholung eine Flasche Sekt direkt am
Kampfgericht abholen.



Spannende Spiele zwischen den ausgeglichenen Mannschaften
standen in insgesamt 15 Spielen nun an und hielten so manchen Fan nicht auf
ihren Sitzen. Fritz Gann und Günni Braungart starteten gegen den späteren
Tabellenletzten Karlsruhe mit einem Unentschieden ins Turnier. Nach einem
deutlichen Sieg gegen Heddernheim und Niederstotzingen verlor man leider die
restlichen zwei Spiele jeweils mit einem Tor und landete am Ende auf dem für
Weingarten etwas enttäuschenden 3. Platz.



Die Spielgemeinschaft aus Heddernheim und Schwäbisch Gmünd
setzte sich aus dem Tormann Frank Müller und dem Feldspieler Stefan Hauck
zusammen. Da beide beim RV Weingarten trainieren, jedoch in dieser
Zusammensetzung noch nie ein Turnier spielten, konnte man auf die Leistung der
beiden gespannt sein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und
Abstimmungsproblemen steigerten sich Frank Müller und Stefan Hauck von Spiel zu
Spiel. Als sie dann auch noch gegen den Favorit und Pokalverteidiger aus
Niederstotzingen gewannen, waren die Fans aus dem Häuschen. Am Ende belegte die
Spielgemeinschaft einen hervorragenden 2. Platz und lag damit noch vor der
eigentlichen Heimmannschaft aus Weingarten.



Die Überraschungsmannschaft und Sieger des Turniers hieß am
Ende Derendingen, die mit schönen Spielkombinationen und herrlichen Toren den
Pokal am Ende in die Luft stemmen konnten.



Die restliche Platzierung:



  •    Derendingen
  •    Heddernheim/
    Schäbisch Gmünd
  •    Weingarten
  •    Niederstotzingen
  •    Gärtringen
  •    Karlsruhe


Das Turnier wurde mit zufriedenen Gesichtern auf allen
Seiten und mit gemütlichem Beisammensein bei Spätzle und Braten beendet. Wir
freuen uns bereits auf ein weiteres Pokalturnier im nächsten Jahr.



Ein besonderer Dank gilt den fleißigen Helfern am
Kampfgericht und an der Kuchentheke, sowie allen Kuchen- und Salatspendern.






19.10.2013:Radball- Pokalturnier in der Argonnenturnhalle am Samstag, den 19.10.2013

Am kommenden Samstag, den 19. Oktober findet unser alljährliches Radball- Pokalturnier statt.
Das erste Spiel wird um 16 Uhr angepfiffen.

Wir erwarten Mannschaften aus Niederstotzingen - dem Pokalverteidiger, Singen, Karlsruhe, Gärtringen, Derendingen, Heddernheim und Schwäbisch Gmünd.
Für Weingarten geht voraussichtlich Karl- Heinz Baumeister und Günther Braungart, sowie Fritz Gann und Stefan Hauk an den Start.

Wie immer werden spannende und umkämpfte Spiele erwartet. Die Radballer hoffen, dass sie von zahlreichen Vereinsmitgliedern, Gästen und Fans angefeuert werden.
Für eine ausreichende Bewirtung ist gesorgt. 






24.02.2013:Impressionen vom Radball-Heimspieltag am 23.02.2013

Am letzten Samstag im Februar fand der 15. Spieltag unserer Radballer statt. Unter dem untenstehenden Link finden Sie Impressionen und den Spielbericht von der Veranstaltung.

Link

19.02.2013:Heimspieltag Radball

Am kommenden Samstag fand letze Heimspieltag unserer Radballer statt. Unter beigefügtem Link finden Sie Impressionen von der Veranstaltung. Der Bericht hierzu folgt noch

Link