rv_Banner_1150

Radio7- Reportage

[Startseite] [Verein] [Radball] [Fotos]

Radball 01

Radball 02

Radball 03

Radball 04

Radball 05

Radball 06

Radball 07

Radball 08

Radball 09

Radball 10

Radball 11

Radball 12

Radball 13

Radball 14

Radball 15

Radball 16

Radball 17

Radball 18

Radball 19

Radball

Radball- Heimspieltag am 23.02.2013

Am Samstagabend wurde in der Argonnenturnhalle der 15. Spieltag der Verbandsliga ausgetragen. Für Weingarten I starteten Fritz Gann im Tor und Werner Eberle als Feldspieler. Werner musste für den erkrankten Günther Braungart einspringen. In den höheren Ligen ist ein gutes Zusammenspiel und ein blindes Verständnis der beiden Spieler Grundvoraussetzung für erfolgreiche Spiele. Da jedoch gerade Werner Eberle sehr viel Routine mitbringt, zeigte sich schnell, dass das zusammen gewürfelte Team keinesfalls geschwächt war.

Die Spiele begannen pünktlich um 18:00 Uhr. Bereits im ersten Spiel musste die Weingärtner Mannschaft gegen den Lokalrivalen aus Ailingen ran. Da es sich hierbei um ein Prestige- Duell auf Augenhöhe handelt, wollte natürlich keine der beiden Mannschaften verlieren. Bereits aus früheren Begegnungen war klar, dass sich ein umkämpftes und ruppiges Spiel entwickeln würde. Zur Halbzeit stand es dann auch Unentschieden, wobei Ailingen einige klare Torchangen nicht verwerten konnte. In der 2. Halbzeit machte sich dann der größere Kampfeswille der Weingärtner bezahlt und sie konnten das Spiel äußerst knapp mit einem Tor Unterschied gewinnen. Im zweiten und dritten Weingärtner Spiel stand man sich den Mannschaften aus Gärtringen gegenüber. Mit der spielstarken Mannschaft Gärtringen 5 war klar, dass sich Fritz und Werner steigern mussten. Schnell zeigte sich aber, dass Gärtringen kein adäquates Rezept fand, um gefährlich vor das Weingärtner Tor zu kommen. Als Folge war Gärtringen immer wieder unkonzentriert und machte Fehler, die besonders von Werner konsequent ausgenutzt wurden. Nachdem Weingarten auf der Siegerstrasse war, spielten sie gekonnt die gegnerische Mannschaft aus und gewannen hochverdient mit 5:2. Das letzte Spiel des Abends gegen Gärtringen 6 war das vermeintlich einfachste. Nach nervösem Start lag Weingarten I jedoch mit 1: 2 zur Pause zurück. Weingarten konnte sich in der zweiten Halbzeit deutlich steigern und drehte das Spiel. Da Gärtringen 6 nichts mehr entgegen zu setzen hatte, entsprach der verdiente 5:2- Endstand dann auch dem Spielverlauf.    

Das bedeutet, dass Fritz Gann und Werner Eberle an diesem Heimspieltag alle drei Spiele gewinnen konnten. Da die Konkurrenz um die Aufstiegsplätze teilweise patzte, konnte sich Weingarten I vom 6. auf den 4. Tabellenplatz verbessern und hat nun die reelle Möglichkeit an den Aufstiegsspielen zur Oberliga teilzunehmen. Voraussetzung ist natürlich, dass man in den restlichen 6 Spielen an die guten Leistungen des Heimspieltags anknüpfen kann.     

Zur Tabelle
 

AOKRadtreff2014
bike-studio mullerGartenbau AutohausLocher
BistroRomano
oettle

Impressum

Kontakt

Datenschutz